Schiedsrichter bei der SG AG

schiedsrichter_banner1
Woche für Woche freuen wir uns auf dem Sportplatz zu stehen – egal ob als Spieler, Trainer oder Zuschauer. Was uns oftmals nicht bewusst ist, dass dies ohne Schiedsrichter gar nicht möglich wäre. Als Unparteiischer lernt man den Sport von einer ganz anderen Seite kennen. Selbstbewusstsein, Durchsetzungsvermögen und eine gewisse körperliche Fitness sind nur wenige Eigenschaften, die ein Schiedsrichter mit sich bringen sollte – und natürlich die Begeisterung für die schönste Nebensache der Welt: den Fußball.

Für jeden Verein ist es positiv mehrere Schiedsrichter in den eigenen Reihen zu haben. Kann ein Club nicht für jede Mannschaft, die er gemeldet hat einen Schiedsrichter stellen, so muss er dies mit hohen Ausgleichsgelder begleichen. Außerdem sind die Schiedsrichter auch ein gelungenes Aushängeschild für jeden Verein nach außen.

Als Unparteiischer darf man unglaublich vieles erleben, man lernt neue Leute/ Vereine kennen und steht auf den unterschiedlichsten Sportplätzen in der Region. Außerdem sind es immer wieder neue Herausforderungen, welche das Selbstbewusstsein und den Mut steigern. Dieser Einsatz wird natürlich auch belohnt, was gerade für viele Jugendliche eine gute Möglichkeit ist, das Taschengeld aufzubessern. Mit dem eigenen Schiedsrichterausweis hat jeder die Berechtigung, alle Stadien in Deutschland kostenfrei zu besuchen, was ein absolutes Privileg für die Referees ist! Vorausgesetzt ist ein Engagement von 15 Spielen (bei Jugendliche 12 Spiele) und vier Schulungen pro Saison.

Schiedsrichter zu werden ist ganz einfach und ab dem 14. Lebensjahr möglich, doch auch für ?altgedienten Kicker? unter Euch mit Sicherheit eine ganz neue Herausforderung.

Haben wir Dein Interesse geweckt oder hast Du irgendwelche Fragen bezüglich der Tätigkeit als Schiedsrichter?
Dann melde Dich einfach:

Schiedsrichterbeauftragter der SG Altheim/ Grünmettstetten:
Michael Steimle
07486/1620
E-Mail: michisteimle@gmx.de


Michael Steimle

Schiedsrichter seit: Herbst 2008
Einsatzbereich:  Bezirksliga (Schiedsrichterassistent Verbandsliga)

Meine Motivation, Schiedsrichter zu sein:
– neue Vereine, Leute und Sportplätze kennenlernen
– Nervenkitzel vor neuen Herausforderungen
– Die Liebe zum Fußball
– Kameradschaft mit den anderen Schiedsrichterkollegen

Weitere Hobbys:
– Reisen
– Immer wieder selber Fußball spielen
– Unternehmungen mit Kumpels


Domenik Hensel

Schiedsrichter seit: Herbst 2012
Einsatzbereich: bis zur C-Jugend

Meine Motivation, Schiedsrichter zu sein:
– Abwechslung zum Berufsleben

– Umgang mit Kindern und Jugendlichen
– Ständig neue Herausforderungen bewältigen

Weiter Hobbys:
– Angeln
– Aktives Mitglied beim Roten Kreuz