Geschichte der SG AG

1996:

Nach der Saison 1995/1996 kam von den Spielern der aktiven Fußballmannschaften des  FC Grünmettstetten und des TSV Altheim der Wunsch, eine Spielgemeinschaft  zu gründen. Schnell wurden sich die beiden Vereine einig und der Fusion der beiden Fußballabteilungen stand nichts mehr im Wege.

 

1997:

Am 08. März 1997 wurde dann der neue Verein SG Altheim/Grünmettstetten gegründet. Der 10-köpfige Vereinsausschuss bestand zum größten Teil aus den aktiven Spielern der beiden Mannschaften mit der Aufgabe, sich ausschließlich um den Fußball zu kümmern. Ralf Bläse übernahm damals das Amt als 1. Vorsitzender.
Bereits im ersten Jahr nach der offiziellen Gründung schaffte die Mannschaft um den damaligen Spielertrainer Gerhard Slink den Aufstieg von der Kreisliga B in die Kreisliga A, damals noch unter dem Namen FC Grünmettstetten.

 

1998:

Die Mannschaft legte in der darauf folgenden Spielzeit eine beeindruckende Leistung an den Tag und schaffte mit 21 Punkten Vorsprung den Durchmarsch in die Bezirksliga, jetzt dann auch offiziell unter dem Namen SG Altheim / Grünmettstetten. In dieser Spielzeit sicherte man sich auch zum ersten Mal den Titel des Steinach- sowie Stadtteilpokalsiegers.
Beflügelt von der Erfolgen der aktiven Fussballer, stellte die SG AG zur Saison 1998/99 eine aktive Damenmannschaft. Unsere Damen spielten 4 Jahre, bis man nach der Saison 2001/02 die Mannschaft mangels Spielerinnen wieder vom aktiven Spielbetrieb zurückzog.

 

1999-2000:

Nach 2 Lehrjahren in der Bezirksliga, in denen man immer knapp den Abstiegsrängen entkommen war, etablierte sich das Team bis heute zu den Top 6 der Liga.

 

2001-2003:

In diesen 3 Spielzeiten holte man den Hattrick beim Steinachpokalturnier, im Jahre 2001 hieß der Stadtteihallenpokalsieger zum ersten Mal in dieser Turniergeschichte ebenfalls SG Altheim Grünmettstetten.
Im Pokalwettbewerb der Saison 2002/03 zog die 1. Mannschaft ins Endspiel ein und sicherte sich somit eine Teilnahme an der WFV-Pokalrunde.

Seit dem 08.12.2002 ist der Verein auch im Word Wide Web anzutreffen und kann seit diesem Zeitpunkt mehr als 100.000 Besucher aufweisen.

 

2005-2007:

Schichtwechsel in der Führungsebene. Ralf Bläse legte nach 8 erfolgreichen Jahren sein Amt als Vorstand nieder. Mathias Saier, damals noch 25 Jahre jung, löste Bläse interimsmäßig in Funktion des 1. Vorsitzenden ab. Offiziell für die Statuten des WFV übernahm Helmut Grenz, bereits Vorstand des TSV, dieses Amt, ehe Mathias Saier im März 2007 offiziell zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde.

 

2008:

Ein Novum in bisher 27. Jahren Turniergeschichte schaffte man 2008 beim Hallen-Stadtteilpokalturnier. Hier standen sich die 1. und 2. Mannschaft im Finale gegenüber und trugen ein vereinsinternes Endspiel der Stadtmeisterschaften aus.
In dieser erfolgreichen Saison schnupperte man eine Zeit lang sogar an der ganz großen Überraschung, mit Gewinn der Herbstmeisterschaft und viel Erwartungen konnte aber der ganz große Wurf „Aufstieg“ am Ende doch nicht realisiert werden.

 

2009 – 2013:

Nach insgesamt 15 Jahren Bezirksliga musste man sich zum Ende der Saison 2012/13 aus dieser verabschieden. Zu groß war der Umbruch in den vergangenen Jahren, verdiente Bezirksliga-Größen beendeten ihre Karriere oder haben sich anders orientiert. Unser neues Zuhause ist nun die Kreisliga A2, welche viele spannende Derbys bietet. Diese Herausforderung nehmen wir als SG AG gerne an und freuen uns auf die neuen Eindrücke & Hrausforderungen in dieser spannenden Liga.

 

2016:

Erfreuliches gab es in diesem Jahr von der Reservemannschaft und den alten Herren zu berichten. Das Reserveteam sicherte sich in der Saison 2015/2016 die Reservemeisterschaft. Die Alten Herren konnten in dieser Saison ebenfalls einen Wimpel ergattern, sie sicherten sich Anfang des Jahres 2016 den Ü32 Hallen-Bezirksmeister-Titel.