21. Spieltag | SV Eutingen

Reserve A2 – Nachholspiel:


SG Talheim2 vs. SG AG2 2:2


Die tief stehende Talheimer Zweitvertretung machte es unserer gut besetzten Elf nicht einfach. Mit Erfolg, leider. In den Spielzügen und bei den Abschlüssen waren wir ohne Fortune und die letzte Konsequenz. Talheim hatte über die gesamte Spieldauer hinweg 2 Torschüsse. Bei uns dagegen hätten bei 8 Torschüssen durchaus mehr Tore fallen können und auch müssen.
Erfolgreich für unsere Farben: Daniel Steimle und Andy Niebergall

Kader: Wein F. – Walz D. – Kreidler L. – Garus M. – Bischof B. – Steimle J. – Bitzer M. – Saier C. – Marchisotti R. – Kaupp M. – Steimle D. – Brenner T. – Hämmerle F. – Niebergall A.



Kreisliga A2:


SG AG vs. SV Eutingen 0:1 (0:0)


Unnötig und bitter war die Niederlage am vergangenen Sonntag auf dem Altheimer Hochberg vor einer guten Zuschauerkulisse. Das goldene Tor des gegnerischen Linksaußen Sebastian Lazar in der 60. Spielminute war nämlich mehr ein Eigentor des Unglücksraben Martin „Hodde“ Becht als ein verdienter Torerfolg für die Gäste aus dem Gäu.
Besonders in der 1.Halbzeit hatte Kevin Dettling die eine oder andere hochkarätige Tormöglichkeit um die SG AG in Führung zu bringen. Doch entweder war der gute Gästekeeper auf seinem Posten oder wie in der 25. Minute grätschte ein Verteidiger den tollen Lupfer von „Kev“ gerade noch so vor der Linie weg. Bei ausgeglichenen Spielanteilen waren der SG AG die klareren Torchancen vorbehalten. Eine sehr gute Chance für die Gäste in der 30. Minute strich knapp über den Querbalken.

Im zweiten Durchgang gab es trotz hohem Tempo bei beiden Mannschaften bis auf den Knackpunkt in der 60.Minute wenige Torraumszenen.
Gefühlte 20mal ging der kontrollierte Spielaufbau von hinten über unseren Torwart „Hodde“ gut. Doch 1mal war der Rückpass von „Dölle“ etwas zu kurz, „Hodde“ wollte den Gegner ausspielen anstatt den Ball wegzuhauen, blieb hängen und Lazar hatte keine Mühe ins verwaiste Tor einzuschieben.
Doch diese Niederlage einzig der Defensive zuzuschreiben, greift auch zu kurz. Wenn man es (inkl. Hinspiel, damals ebenfalls 0:1 verloren) über 180 Minuten gegen Eutingen nicht schafft, nach vorne etwas Zählbares zustande zu bringen ist auch genauso die Offensive gefragt, besser und effizienter zu agieren.

Aufstellung: Becht M. – Seid F. – Dölker J. – Kalmbach M. – Faßnacht J. (84. Wünsch F.) – Schorpp D. – Scherrmann L. – Kneißler W. – Schäfer L. (74. Marchisotti R.) – Hämmerle D. – Dettling K.



Vorschau:


Sonntag, 7.4. auswärts in Dettensee

13:00 Uhr SSV Dettensee2 – SG AG2
15:00 Uhr SSV Dettensee – SG AG


Eine Rechnung offen hat die SG AG noch mit den SSV Dettensee aus dem Hinspiel. Damals gingen die Mannen um Wünsch/Becker mit einer deutlichen 1:4 Niederlage – und nach einem Sahnetag der „Dätsailer“ – verdient als Sieger vom Platz.
Motivation ist somit mit Sicherheit genug da!
Herzliche Einladung an alle Fußball-Fans die Aktiven der SG AG am Sonntag zahlreich zum Auswärtsspiel zu begleiten und zu unterstützen!

Für die SG AG,
P. Steiner

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Die letzten Beiträge