23. Spieltag | TuS Ergenzingen II

Kreisliga A2:

SG AG1 – TuS Ergenzingen2   3:0 (1:0)


Nichts zu bestellen hatte die Ergenzinger Zweitvertretung im vergangenen Duell gegen unsere Elf. Jederzeit spielbestimmend und auch überaus verdient im Endergebnis. Bei insgesamt 5x (!) Aluminium hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können, ja vielleicht sogar müssen.

Dennoch waren die Fans der SG AG durchaus angetan vom Spiel ihrer Elf. Von Beginn mussten Wünsch/Becker auf ihren Top-Stürmer Kevin Dettling verzichten, der verletzungsbedingt passen musste. Es dauerte auch gewisse Zeit bis nennenswerte Torabschlüsse zu verzeichnen waren, doch dann gab es sie in Hülle und Fülle. Den Anfang machte „Wolfi“ Wolfgang Kneißler in der 22. Spielminute dessen Torschuss im allerletzten Moment zum Eckball geklärt wurde. Kurze Zeit danach „Hatza“ Fabian Seid, der wie „Wolfi“ ein starkes Spiel machte und im weiteren Spielverlauf noch des öfteren im Fokus stand. Nach toller Kombi über „Hemsche“ Daniel Hämmerle und „Wolfi“ zielte er mit voller Wucht etwas zu hoch (25.). Nach einem auf der Linie geklärten Zirkelball von „Hemsche“ (32.), war es endlich soweit: Wolfi traf nach schöner Vorarbeit von Hatza zum umjubelten Führungstreffer (36.). Gleich 2x schaffte „Hatza“ noch vor der Halbzeit das Kunststück Alu zu treffen – 1x Pfosten / 1x Latte. Sehr schade, aber jeweils trotzdem toll gemacht!


Mit einem 1:0 das jederzeit verdient, aber natürlich auch gefährlich war, ging es in die Halbzeit.


Nach dem Wechsel jedoch das gewohnte Bild. Hinten stand die Defensive um Abwehrchef „Dölle“ Julian Dölker extrem sicher, und vorne gab es weiter Chancen im 3-Minuten-Takt. Diese alle aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Wer live dabei war, dem hat das Engagement und die Spielfreude der SGAG-Mannen an diesem Sonntag mit Sicherheit gefallen 😉

2:0 Dominic „Dodo“ Walz – nach tollem Solo und kurzem Doppelpass mit Wolfi (62.)

3:0 „Hatza“ – Gott sei Dank auch noch mit einem Erfolgserlebnis, wenn auch vom Elfmeterpunkt nach klarem Foulspiel an Lukas „Kurzer“ Schäfer.


Lustige Anekdote gegen Ende des Spiels: Die SG AG hatte nach Einwechslungen der Youngster Julius Schäfer und Jonas Steimle gleich zwei Brüderpaare auf dem Platz – gemeinsam mit Lukas Schäfer und Philipp Steimle.

Verdient gehabt hätte er noch einen Treffer unser „Hemsche“, doch leider ohne Fortune blieb er trotz auffälliger Leistung.


Weiter so Männer!


Aufstellung: Becht M. – Walz D. (66. Schäfer J.) – Faßnacht J. – Dölker J. – Steimle D. – Seid F. –
Scherrmann L. (76. Steimle J.) – Schorpp D. – Schäfer L. (84. Steimle P.) – Hämmerle D. – Kneißler W. (84. Bischof B.)



Vorschau – Nachholspiele um Ostern


Ostersamstag, 20.04. Heimspiele in Grünmettstetten

#DERBYTIME

13:00 Uhr SG AG2 – SG Dettlingen-Bittelbronn2

15:00 Uhr SG AG – SG Dettlingen-Bittelbronn

 


Ostermontag, 22.04. Heimspiel in Grünmettstetten

15:00 Uhr SG AG – SV Baisingen

 


Durch zwei Spiele weniger in der Kreisliga A2 hat die SG AG zwei Nachholspiele. So einfach ist die Rechnung. :-p

 


Das interessante und immer brisante Nachbarschaftsduell gegen unsere Sportfreunde der Spielgemeinschaft aus Bittelbronn und dem Dießener Tal, der SG Dettlingen-Bittelbronn steht dabei eindeutig im Vordergrund. In dieser laufenden Spielzeit hat man noch nie gegeneinander gespielt. Das Nachholspiel ist noch aus der Vorrunde.

 

Hier geht’s bereits am Ostersamstag im Murgental-Stadion rund.


Herzliche Einladung an alle Fußball-Fans bei Apfelschorle und Roter Wurst die Kicker zu unterstützen und am Spielfeldrand fachzuspimpeln.

 



Und am Ostermontag hat man den SV Baisingen zu Gast. Eindeutige Marschroute für die Mannen um unser Trainerduo Chef Wünsch / Co Becker sind hierbei 3 Punkte.

 

Die SG AG und der gastgebende FC Grünmettstetten freuen sich über zahlreiche Zuschauer!

 


Für die SG AG,

P. Steiner

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Die letzten Beiträge