1. Spieltag | SSV Dettensee

KREISLIGA A2

1

vs.

2

SSV Dettensee – SG Altheim/Grünmettstetten 1:2 (1:0)

 

SGAG entscheidet umkämpftes Auftaktmatch durch Last-Minute-Treffer für sich.

Die erste Mannschaft ist mit drei Punkte in die neue Saison gestartet. Beim erwartet schweren Auswärtsspiel in Dettensee siegte die Elf von Trainer Sven Hayer bei dessen Ligadebüt nicht unverdient.
Angeführt von Kapitän Wolfgang „Wolle“ Kneißler, der etatmäßige Kapitän Dominik Schorpp weilte im Urlaub, startete die SGAG schwungvoll in die Partie. Zwei Halbchancen durch Kevin Dettling und Kevin Schlotter wurden gerade noch von der Dettenseer Hintermannschaft vereitelt. Ein paar Zeigerumdrehung später auch der erste Schreckmoment in der SGAG-Defensive, als nach einer Unachtsamkeit der Dettenseer Stürmer den Ball mit einem Lupfer nur knapp über das Tor setzte.
Das erste Tor der Partie erzielte dann der SSV Dettensee, der von einen unnötigen Ballverlust der SGAG in der eigenen Spielhälfte profitierte (24.). In der 30. Spielminute war dann die SGAG wieder am Zug. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kam der stets gefährliche Kevin Schlotter an den Ball. Sein Schuss wurde noch von einem Dettenseer Fuß abgefälscht und landete am Querbalken. Somit ging es mit einer 1:0-Führung für die Hausherren in die Halbzeit.
In der ersten Hälfte ließ die SGAG noch die absolute Entschlossenheit im Zug zum Tor vermissen und das Spiel spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ohne die ganz großen Torraumszenen ab. Abgesehen vom Tor, ging von den Hausherren hauptsächlich nur bei ihren Standards Gefahr aus.
Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. Trotz des verletzungsbedingten Ausscheidens von Abwehrchef Julian Dölker, fand die SGAG immer besser ins Spiel und wurde auch in der offensive immer gefährlicher. Flo Bläse erzwang mit energischem Zweikampfverhalten einen Ballverlust eines Dettenseer Verteidiger, Kevin Dettling übernahm und stürmte mit seinem hohen Tempo in den Sechzehner und am Torspieler vorbei. Dieser konnte Kev nur noch mit unfairen Mitteln stoppen. Elfermeter für die SGAG, unstrittig. Kevin Schlotter nahm sich der Sache an. Der gegnerische Torspieler konnte den Elfmeter zwar parieren, allerdings drückte unser Neuzugang den Nachschuss reaktionsschnell über die Linie (60.).
In einem fortan offenen Spiel hatten die Männer von Sven Hayer die Mehrzahl an guten Torgelegenheiten, gleichzeitig ließ die Defensive mit einem souveränen Torspieler Martin Becht kaum nennenswerte Chancen zu.
Kevin Schlotter setzte einen Volleyschuss knapp neben den Pfosten (63.), einen Schuss von Daniel Hämmerle aus 18m lenkte der gegnerische Torspieler sehenswert an den Querbalken. In der 66. Minute war der Torspieler dann geschlagen. Nach Balleroberung und schönem Pass von Lukas Scherrmann lüpfte Flo Bläse den Ball über den herausstürzenden Keeper, ein Dettenseer Verteidiger kann den Ball aber noch vor der Torlinie stoppen. In der 85. Spielminute tankte sich Daniel „Hemsche“ Hämmerle im Sechzehner durch, schloss dann allerdings zu hastig ab und vergab aus aussichtsreicher Position. Als dann bereits die Nachspielzeit angebrochen war, bot sich nochmals eine Chance für die SGAG. Der eingewechselte Ömer Özturk bediente mit einem feinen Chip-Ball den im Sechzehner freistehenden Hämmerle, der mit einem nicht harten, aber platzierten Schuss ins lange Eck zum umjubelten Siegtreffer einschoss (90+2.).

 

Aufstellung SGAG:
Becht – Schäfer J., Dölker (51. Steimle D.), Fassnacht, Seid – Kneißler (87. Özturk), Scherrmann, Dettling K., Hämmerle, Schlotter – Bläse (69. Marchisotti)

 

RESERVE A2

3

vs.

2

 

SSV Dettensee II – SG Altheim/Grünmettstetten II 3:2 (2:0)

 

Kader:

Kramer, Walz D., Bischof, Hinz, Kaupp M., Saier C., Klink J., Özturk, Hayer, Schiebel, Wünsch, Becker, Herrmann L., Wein F., Fassnacht S.

 

Tore für die SGAG:
3:1 Flanke Stefan Fassnacht aus dem Halbfeld, Frank Wünsch köpft ein
3:2 schönes Tor aus der Distanz Stefan Fassnacht

 

Fazit:
In der ersten Halbzeit offensiv viele klare Chancen ungenutzt gelassen und defensiv mit Aussetzern, die bestraft wurden. In der zweiten Halbzeit macht Dettensee nicht mehr als nötig und die SGAG nicht mehr in der Lage das gegnerische Tor großartig in Gefahr zu bringen, mit Ausnahme der zwei Anschlusstreffer.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Die letzten Beiträge