27. Spieltag | SG Empfingen II

Kreisliga A2:

 

SG AG1 – SG Empfingen2   2:1 (1:1)

Ein Erlebnis war dieses Spiel für alle Zuschauer am letzten Sonntag in Grünmettstetten. Extrem starke längere Regenschauer machten den Rasenplatz zu einer Wasser- und Rutschpartie… …das Spiel konnte nur unter grenzwertigen Bedingungen zu Ende gespielt werden. Mit einem glücklichen Ende für die Männer vom SGAG-Trainerduo Wünsch/ Becker.

Bereits vor Spielbeginn war klar, dass die Startelf wieder einmal umgebaut werden musste, da zuviele Stammkräfte fehlten. Erfreulich dagegen, dass Flo Bläse wieder mit von der Partie sein durfte. Nach seiner fragwürdigen Roten Karte in einem Vorbereitungsspiel musste er 12 Wochen (!) gesperrt zuschauen.

Die erste halbe Stunde war es – bei eigentlich noch sehr guten, trockenen Bedingungen – ein zerfahrenes Spiel ohne wirkliche Torgefahr auf beiden Seiten. Dies änderte sich schlagartig, als die Zweitvertretung der SGE in der 34. Minute durch einen etatmäßigen Handballspieler mit einem sehenswerten Schuss in das rechte obere Toreck in Führung ging. Es war wie ein „Hallo-Wach“-Effekt für die SG AG. Postwendend fasste sich Flo Bläse ein Herz und tankte sich durch die komplette SGE-Abwehr durch und vollstreckte ins lange Eck zum 1:1 (35.).

Mit diesem Ergebnis und von Kopf bis Fuß naßen Klamotten durch mindestens 15 L Regen und teils Hagel ging es in die Kabinen.

Da es die komplette 15Min. Pause hindurch geregnet hatte, änderte sich an den äußeren Bedingungen nach Wiederanpfiff herzlich wenig. Doch beide Mannschaften taten das Beste im Rahmen ihrer Möglichkeiten trotzdem ansehnlichen Fußball zu spielen. Sofern es klappte und der Ball nicht abrupt in einer Pfütze liegen blieb…

Das 2:1 auf dem Schädel hatte Capitano „Dome“ Dominik Schorpp in der 69. Minute als er einen Eckball von „Rico“ Riccardo Marchisotti an den Pfosten setzte. Kurze Zeit später machte er es unter abgefälschter SGE-Mithilfe besser: nach Ablage von Flo netzte er aus 16m zum Führungstreffer ein (75.). Es blieb jedoch ein Spiel auf des Messers Schneide… Ex-SGAG-Spieler und aktueller SGE2-Coach Denis Weing hatte in der 88.Minute den Ausgleich auf dem Schlappen. Im Gegenzug hätte „Wolle“ Wolfgang Kneißler den Sack zumachen können, doch er schlenzte mit links aus aussichtsreicher Position drüber.


So blieb es beim knappen aber nicht unverdienten 2:1 Sieg. Kategorie „Arbeitssieg“.


Aufstellung: Becht M. – Faßnacht J. – Bitzer M. – Dölker J. – Steimle P. – Schorpp D. – Schäfer L. – Hämmerle D. – Kneißler W. – Marchisotti R. – Bläse F. (80. Saier C.)



Vorschau


Sonntag, 26.05. auswärts in Dettingen

13:00 Uhr SGM ASV Rexingen/TSV Dettingen2 – SG AG2

15:00 Uhr SGM ASV Rexingen/TSV Dettingen – SGAG


Ein weiteres Kräftemessen mit unserem Ex-Trainer „Leo“ Leonid Klein in Dettingen. Meist tat man sich gegen seine SGM schwer, und auch in der Vorrunde kam man über ein 1:1-Unentschieden im Heimspiel in Altheim nicht hinaus.


Es wird trotz der Favoritenrolle auf dem Papier ein Duell auf Augenhöhe werden. Dafür ist die SG AG in letzter Zeit zu wenig dominant und auch personell zu arg gebeutelt im Moment. Aufpassen müssen die Jungs um Abwehrchef „Dölle“ auf Denis Jelic, der mit 22 Toren alleine mehr Tore erzielt hat als die drei SGAG-Goalgetter „Kev“, „Hemsche“ und „Dome“ zusammen…

Für das letzte Spiel an einem Sonntag dieser Saison ergeht herzliche Einladung an alle Fans und Schlachtenbummler der SG nach Dettingen mitzureisen! 🙂


Für die SG AG,

P. Steiner

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Die letzten Beiträge