Rückblick 10. Spieltag

Kreisliga A2

SG AG – SSV Dettensee  2:2 (2:1)

Eine rassige Partie die bis zum Schluss spannend blieb, sahen die zahlreichen Zuschauer bei bestem Herbstwetter am vergangenen Sonntag auf dem Altheimer Hochberg.
Gleich zu Beginn setzte der Gast unsere SGAG ordentlich unter Druck und ging bereits in der 8. Spielminute durch einen berechtigten Foulelfmeter in Front. Innenverteidiger Flo Bläse war einen Schritt zu spät und traf den Gegner anstatt den Ball. Nach weiteren Warnschüssen der Gäste und sogar einem Lattentreffer in der 25. Minute kam endlich auch der SGAG-Motor ans Laufen. Mit gnadenloser Effizienz war  Tim Singer schon bei der ersten Torchance zur Stelle und netzte zum umjubelten Ausgleich ein. Vorausgegangen war ein Pfostenschuss von Benjamin Jagelki. Und weil’s so schön war, setzte Kevin Dettling postwendend noch einen drauf: einen SSV-Verteidiger ließ er wie eine Slalom-Stange stehen und traf unten links unhaltbar zur Führung. Mit dieser nicht unverdienten Führung ging es in die Pause.
Alle Spieler waren heiß und recht schnell auf dem Platz zurück; nur der Schiri ließ noch ein paar Minuten auf sich warten und nutzte die Viertelstunde komplett aus. Den Gästen hatte die Pause auf jeden Fall gut getan, sie kamen jetzt wieder deutlich besser ins Spiel. Folgerichtig wurde nach einer schönen Flanke durch Tobias Hassmann per Kopf wiederum der Ausgleich erzielt. Neben einigen Nicklichkeiten und Verbalattacken (insbesondere zwischen den „alten Hasen“ Nico Milnickel beim SSV und Leo Klein bei der SGAG) gab es ansonsten nicht mehr viel zu berichten, wenngleich der Spielstand bis zur Schlussminute für Spannung sorgte.

Kader: Klatt B., Dölker J., Bläse F., Walz D., Seid F., Scherrmann L., Klein L., Singer T.(84. Schorpp D.), Jagelki B., Kneißler W. (86. Singer R.), Dettling K.


Reserve – Kreisliga A2

SG AG2 – SSV Dettensee2   6:0 (2:0)

Im Spitzenspiel der Reserve-Mannschaften hatte unsere Elf überraschend deutlich die Nase vorn. Und dies obwohl die Gäste mit namhaften (ehemaligen) Spitzenspielern wie Florian Neff, Markus Hellstern, Simon Schlotter und Bernd Fidomski aufgestellt waren.
Im ersten Durchgang war das Spiel trotz der frühen 1:0 Führung durch Dominik Schorpp (4.) noch sehr ausgeglichen und Torwart-Oldie Bernd Störzer musste zweimal die knappe Führung retten bevor Stefan Faßnacht bei einem klassischen Konter in der 44. Minute für eine Vorentscheidung sorgte. Nach dem Wechsel spielte nur noch die SG AG und den Gästen merkte man deren Weinfest vom Vorabend zunehmend an. Es waren nur wenige Minuten gespielt, da konnte Philipp Steimle zum 3:0 erhöhen. Die weiteren Treffer fielen gegen Ende dann wie reife Früchte im Herbst: 72.) Thommy Neff (Foul-EM), 76.) Martin Becht und das halbe Duzend voll machte in der 82.) „Phil“ Steimle mit seinem zweiten Treffer.

Kader: Steimle B., Bischof B., Kalmbach M., Garus M., Hämmerle F., Schorpp D., Faßnacht S., Singer R., Bailer R., Brenner T., Becht M., Steimle P., Neff T., Becker T., Schnell F.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Share on email