Spiele im Amateurfußball ab 02.11.2020 ausgesetzt

Amateursport erlebt zweiten Lockdown:
Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Breitensport ausgesetzt.

Angesichts der steigenden Corona-Infektionen haben die Bundesregierung und die 16 Ministerpräsidenten der Länder am Dienstag einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Bekämpfung der Pandemie beschlossen, der ab Montag 02.11.2020 in Kraft tritt.

Dieser beinhaltet, dass der Breiten- und Freizeitsport bis auf Weiteres wieder komplett zurückgefahren werden muss. Die Austragung sämtlicher Spiele der Fußball-Amateurligen wird dementsprechend bundesweit ausgesetzt.

Das bedeutet also, dass es im kommenden Monat keinen Amateursport geben wird. Amateurvereine dürfen bis auf weiteres nicht mehr zusammen trainieren. Allein der Individualsport, also etwa alleine joggen gehen, ist weiter erlaubt. Wie es danach weitergeht, wird von der Entwicklung der Corona-Infektionszahlen abhängen.
Ob die Amateurspieltage am Wochenende des 31. Oktober/ 1. November noch stattfinden, liegt in den Händen der jeweiligen Verbände.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Share on email