8. Spieltag | SG Vöhringen

Kreisliga B2

SONNTAG, 04.10.2020, 12:45 Uhr, Vöhringen

VS.

2

2

SG Vöhringen II vs. SG AG II 2:2 (2:1)

Matthias Kalmbach (24. Spielminute) zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich und Severin Schorpp (68. Spielminute) zum 2:2 Endstand erzielten die Tore für unsere 2.Mannschaft die somit weiter an der Spitzengruppe der Kreisliga B2 dranbliebt. Verpasst hat die Elf von Coach Thomas Becker jedoch die Chance noch weiter in der Tabelle nach vorne zu rücken, da der Spitzenreiter patzte.

Kader: Wein F., Jung P., Walz D., Kalmbach M., Klink J., Schorpp S., Kaupp M., Tomm M., Hinz R., Saier C., Ade D., Bischof B., Steimle J., Herrmann L., Schiebel L., Kreidler T.

Bezirksliga

SONNTAG, 04.102020, 15:00 Uhr, Vöhringen

VS.

5

0

SG Vöhringen – SG AG  5:0 (5:0)

Nachdem man letzte Woche in Freudenstadt die zweite Halbzeit verpennt hatte, war es diesen Sonntag die erste Halbzeit in der sich jeder Spieler der SGAG nicht auf der Höhe des Geschehens befand. Mit dem extremen Gegenpressing der Hausherren kam die Elf von Trainer Sven Hayer überhaupt nicht zurecht und man musste beim einen oder anderen Gegentor anerkennen, dass der Gegner eine Klasse besser war.

Dazu kommt derzeit (und dann auch noch aus diesem Spiel heraus) das Verletzungspech der SG AG. Routinier Daniel Hämmerle, Stammtorwart Martin Becht und Kapitän Dominik Schorpp waren verletzungstechnisch gar nicht erst im Kader. Angeschlagen auf der Auswechsel-Bank saßen: Kevin Dettling und Wolfgang Kneißler.

Nach 15 Spielminuten musste Abwehrchef Julian „Dölle“ Dölker verletzt raus (Verdacht auf Muskelfaserriss im Oberschenkel). Für ihn kam Niklas Gekle ins Spiel. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:0 für Vöhringen, weil Torwart-Routinier Benni Klatt gleich in der 2.Minute patzte und die Hausherren dies eiskalt ausnutzten. Ein mehr als unglücklicher Start, doch in der 2.Halbzeit machte Klatt mit mehrfach reaktionsschnellen Paraden seinen Faux-Pas wieder mehr als wett.

Kurz nach dem Seitenwechsel ein extrem unglücklicher Zusammenprall zwischen Wolfgang „Wolle“ Kneißler und Ersatz-Kapitän Lukas „Kurzer“ Schäfer, der an seinem getapten Fuß heftig umgeknickt ist. Wechseln konnte Trainer Hayer zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr, weil er zur Halbzeit gleich 3x gewechselt hatte. Seine „Bauernopfer“ nach dieser grottenschlechten 1.Halbzeit aus Sicht der SGAG waren Seid F., Faßnacht S. und Singer T. Hierfür kamen die angesprochenen Dettling K., Kneißler W. sowie Bitzer M.

Um das Positive noch herauszuziehen… Es war eindeutig eine intakte Moral in der Mannschaft im 2.Durchgang zu sehen. Man verteidigte mit Mann und Maus, warf sich in jeden Schuss und ergab sich nicht dem Schicksal. Klar hatten die Hausherren auch einen Gang zurückgeschaltet, doch für ihren verletzten Capitano Schäfer, dar am Seitenaus geknickt das Spielgeschehen verfolgte, auch weil er, der nun wohl wieder mehrere Wochen fehlen wird, gaben die verbliebenen 10 SGAG-Männer nochmal Alles!

Aufstellung: Klatt B. – Schäfer J. – Faßnacht J. – Dölker J. (15. Gekle N.)– Seid F. (46. Bitzer M.) – Faßnacht S. (46. Kneißler W.) – Schäfer L. – Bläse F. –Graf N. – Singer T.  (46. Dettling K.) – Schlotter K.


Das schreibt der Schwabo:

Die Hausherren starteten druckvoll und waren in der ersten Halbzeit die klar spielbestimmende Mannschaft. Dieser Umstand machte sich bereits nach 120 Sekunden auch im Zwischenstand bemerkbar, als Edwin Sieg seine erste Chance zum frühen 1:0 nutzte. Als er in der 24. und 33. Spielminute zwei weitere Treffer nachlegte, sorgte er quasi im Alleingang für die Entscheidung in dieser über weite Strecken einseitigen Bezirksliga-Begegnung.
Nur zwei Minuten nach Siegs drittem Erfolg, trug sich auch Fabian Becker in die Torschützenliste ein und baute den Vorsprung der eigenen Mannschaft damit weiter aus. Nico Hellstern setzte noch vor dem Halbzeitpfiff mit dem fünften SGV-Treffer den Schlusspunkt auf eine sehenswerte Leistung der Platzelf. Diese fokussierte sich in den zweiten 45 Minuten überwiegend auf die Verwaltung des mehr als komfortablen Vorsprungs, tauchte aber dennoch immer wieder gefährlich vor dem SGAG-Gehäuse auf. Schlussmann Benjamin Klatt entschärfte gleich mehrere Chancen und sorgte damit dafür, dass es aus Sicht der Gäste bei den fünf Gegentoren blieb. Durch den deutlichen Heimsieg verschafft sich die SG Vöhringen im Tabellenkeller etwas Luft. Tore: 1:0 Edwin Sieg (2.), 2:0 Edwin Sieg (24.), 3:0 Edwin Sieg (33.), 4:0 Fabian Becker (35.), 5:0 Nico Hellstern (40.).

Das schreibt die Südwespresse:
Mit einem lupenreinen Hattrick in der ersten Hälfte schießt Edwin Sieg seine Vöhringer zum zweiten Sieg in Folge. Von Beginn an hatte die Truppe von Dennis Gonszcz die Gäste im Griff und nutzte seinerseits nahezu alle sich bietenden Möglichkeiten. So legte Sieg mit seinen drei Treffern vor (2., 24., 33.) und Fabian Becker per feinem Volley (35.) sowie Nico Hellsterns Flachschuss (40.) ließen die Treffer vier und fünf folgen. Altheim hatte dem Ganzen nicht allzu viel auszusetzen. Dass das Ergebnis in Durchgang zwei nicht noch viel höher ausfiel, haben die Gäste ihrem Torwart Benjamin Klatt zu verdanken, der Altheim-Grünmettstetten das ein oder andere Mal vor eine deutlich höhere Klatsche bewahrte.

Spieltagsbilder

Vorschau

SONNTAG, 11.10.2020, 12:45 Uhr + 15:00 Uhr, Wachendorf

VS.

Sonntag, 11.10.2020

Kreisliga B2: 12:45 Uhr,  SV Wachendorf II vs. SG AG II
Bezirksliga: 15:00 Uhr, SV Wachendorf I vs. SG AG I

Mit dem SV Wachendorf hat die SG AG nächsten Sonntag eine knüppeldicke Aufgabe vor der Brust. Als Aufstiegsfavorit sind die Hausherren eindeutig Favorit in diesem Duell; für die SG AG kann es nach den letzten Spielen nur darum gehen, die Niederlage möglichst in Grenzen zu halten. Um dieses Ziel zu erreichen, muss u.a. auf Adrian Dettling der Topstürmer der Wachendorfer geachtet werden.

Richtig eng geht es in der Liga B2 der 2.SGAG-Mannschaft zu. Mit 3 Punkten hinter unseren Jungs ist die Wachendorfer Zweitvertretung positioniert. Somit wird ein Duell auf Augenhöhe erwartet! Erschwerend hinzu kommt so langsam, dass die guten Spieler der 2.Mannschaft in die 1.Mannschaft beordert werden müssen wegen dem derzeitigen Verletzungspech der SGAG.

Erfreulich ist nachwievor die Unterstützung Woche für Woche von unseren Fans, Freunden und Gönnern der SG AG. Macht weiter so! Gemeinsam für die SG AG!

Für die SG AG,
P.Steiner

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Share on email